Sozialer Netzwerkatlas MOL - Stand: 31.01.2011



Sozialer Hilfeverband Strausberg e.V. (SHS e.V.)

Kurzbeschreibung

Seit 1991 ist der Strausberger Verein in den verschiedenen Gebieten der Bildung, Familien & Gesundheit, Drogen- & Suchtberatung und Ausbildungsfindung aktiv. Der SHS e.V. unterteilt sich in eine Bildungsstätte, den Familienentlastenden Dienst, den Ambulanten Sozialen Dienst, MAE und Berufsfindung sowie Berufsvorbereitende Maßnahmen (BVM) und weitere Angebote für Schüler. Alle diese Angebote sind für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit individuellen Beeinträchtigungen, geistiger Behinderung, sozialer Benachteiligung und psychosozialen Problemen gedacht.

SHS e.V.

Adressen & Ansprechpartner

Verein / Firma:
Sozialer Hilfeverband Strausberg e.V. (SHS e.V.)

SHS e.V.

Adresse:
Sozialer Hilfeverband Strausberg e.V. (SHS e.V.)
Garzauer Chaussee 1
15344 Strausberg
Tel.: 03341 35 96 80
e-mail: sozialer-hilfeverband-srb1 (AT) ewetel.net
Vereinsvorsitz: Dipl. Päd. Matthias Günsel

Spendenkonto
Kontoinhaber: Sozialer Hilfeverband Strausberg e.V.
Bankleitzahl: 170 540 40
Kontonummer: 320 817 384 8
Kreditinstitut: Sparkasse MOL

 

Beschreibung

Die Bildungsstätte des SHS e.V. ist insbesondere für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit individueller Beeinträchtigungen u.a. präsent. Es werden Kurse bei Lernproblemen im Lese- und Rechtschreibbereich angeboten, ein Training bei Aufmerksamkeitsdefiziten (ADHS) sowie Alphabetisierungskurse, Sinnesschulungen und ein Wahrnehmungstraining finden ebenfalls regelmäßig statt. Die Alphabetisierungskurse finden in zwei unterschiedlichen Klassen statt, eine Klasse ist der Grundbildungskurs für Analphabeten, die andere Klasse ist für Menschen mit geistiger Behinderung. Zu den Sinnesschulungen- und Wahrnehmungstraining (einzeln oder in Gruppen) gehört das Entspannen mit allen Sinnen, auch "Snoezelen" genannt. Dazu zählen:

 

Ansprechpartner:
Matthias Günsel
Tel.: 03341 35 96 82
Hannelore Pieper
Tel.: 03341 42 21 30
Angelika Wählisch (Snoezelen)
Tel.: 03341 35 96 85

 

Der SHS e.V. bietet für Familien auch einen Familienentlastenden Dienst für geistig behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (aber auch ohne Behinderungen) an.

Das bedeutet, dass Eltern, wenn sie verhindert sind, z.B. durch Einkäufe, Arzttermine etc. ihre Kinder im SHS zur Betreuung abgeben können (auch Übernachtungen möglich). Die Betreuungszeiten sind immer Mittwochs und Donnerstags von 14 - 19 Uhr und Samstags von 9 - 14 Uhr sowie nach Vereinbarung. In den Abendstunden besteht auch die Möglichkeit die betroffenen Personen zu Hause in der Familie zu betreuen. Neben Bewegungskursen, Freizeit- und Ferienangeboten und dem Elternkreis bietet der SHS auch eine Ferienbetreuung (meist 3 Wochen in den Sommerferien) an. Diese familienentlastenden Dienste werden über die Pflegekasse (§ 45 SGB XI) oder privat finanziert.

Ansprechpartnerin:
Diana Meier
Tel.: 03341 35 96 87
Mobil: 0170 20 71 30 2

 

Der Ambulante Soziale Dienst (nach § 16 SGB II) bietet Integrationshilfen für erwerbsfähige Jugendliche und junge Erwachsene mit sozialer Benachteiligung und psychosozialen Problemen wie z.B. innerfamiliären Konflikten, kultureller Entfremdung, Identitätskrisen, Anpassungsdruck oder auch bei Drogen- und Suchtproblemen an.

Ansprechpartnerin:
Ute Herrmann
Tel.: 03341 35 96 84

 

Außerdem gibt der SHS, gemeinsam mit dem Jugendamt, Jugendlichen (bis zum 21. Lebensjahr) ohne Schulabschluss, Schulverweigerern, Ausbildungsabbrechern etc. mit Berufsvorbereitenden Maßnahmen (nach § 13 SGB VIII) eine zweite Chance für den Arbeitsmarkt.


Diese Maßnahmen beinhalten:

 

Ansprechpartnerin:
Christine Hanczuch
Tel.: 03341 35 96 83

 

Zusammen mit dem Sozialamt und dem Land Brandenburg bietet der SHS Projekte (MAE und Berufsfindung) zur Eingliederung von ALG II - Empfängern an. Folgende Projekte sind möglich:

Ansprechpartnerin:
Marina Hinz
Tel.: 03341 35 96 81

 

 

zur Auswahl

© 2006-2015, bbw Bildungszentrum Ostbrandenburg GmbH Sitemap Kontakt Impressum

last change: January 11 2011 13:56:01.